treibsound

joachim unger, christian giljum, johannes wedenig

facebook soundcloud youtube
joachim unger, christian giljum, johannes wedenig

„De Wöt gheat gmoit net nua ångschaut.“ Mit im Waldviertel verwurzelten Texten wirft die Wiener Dialektband Treibsound ihre musikalischen Farben an die noch spärlich bemalten Wände des Mundartpops in Österreich. Mehrstimmiger Gesang trifft dabei auf vielschichtige Klangkompositionen von Gitarre, Bass und Percussion und erzeugt einen Sog aus Sprachbildern, der zum Eintauchen einlädt.

Erinnert der lyrische Tiefgang der Texte bisweilen an Georg Danzer, Ludwig Hirsch oder H.C. Artmann, so kreisen die Lieder innerhalb der stilistischen Bandbreite von Pop bis Jazz und wecken Assoziationen zu 5/8erl in Ehren, HMBC oder Birgit Denk. In der Klanglichkeit ihres Dialekts liegt dabei ein eigener Reiz zwischen Vertrautem und doch Neuem, der den Zuhörer charmant fragt: „Derfs a bissal mehr seï?“

Booking/Kontakt: dahoam@treibsound.at

Pressetext | Pressefotos | Technical Rider

newsletter

us on Facebook.

hi geh

März 2016

28.03. „Oa hea“

Treibsound @ Tachles
feat. Franziska Reutterer (Klavier) & Cornelia Perwein (Klavier)
Café Tachles, Karmeliterplatz 1, 1020 Wien
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 5€–10€

www.cafe-tachles.at
Event auf FB

April 2016

01.04. „Koa Scherz“

Treibsound Duo (Margit & Joachim) @ Irrlicht Abschlussfest
Ullmannstraße 51, 1150 Wien
Eintritt frei

www.irrlicht-artsandgames.at

kumt boid: 09.04. Auftritt im Rahmen des NÖ Landesimkertages (St. Pölten)

2016

05.03. Treibsound „Ned dahoam #2“, Kulturbar Konrad
05.02. Treibsound „Ned dahoam #1“, Shakespeare

2015

07.12. Treibsound @ Irrlicht, Irrlicht
11.11. Wohnzimmerkonzert 7*Stern, Siebenstern
10.07. Treibsound & Wiener Blond, Szene Wien
16.03. „Musik am Montag“, Kulisse Wien
06.02. Treibsound, Konzertcafé Schmid Hansl

2014

06.12. „Neichs Gwånd-Tour“, Mikes Werkstatt
08.11. „Neichs Gwånd-Tour“, Siebenstern
10.10. „Neichs Gwånd-Tour“, Irrlicht

2013

06.12. Treibsound feiert Geburtstag, Mikes Werkstatt
04.12. „Michaela singt!“, B72
15.11. Doppelkonzert mit Raffael Pankraz, Jazz Café Bird
13.11. Recording Party, Luftbad
15.10. Benefizkonzert, Café Carina
20.09. „Treibsound spielt sich selbst nur ånders“, Froff
12.09. „Michaela singt!“, B72
25.08. Bio-Festival am Dornerplatz
08.05. Doppelkonzert mit Kristianix, Café Carina
23.04. Podium.Wien, Theater am Spittelberg
16.04. Loose Chamber Concerts, TÜWI
27.02. Akustikloft, Loft
18.01. Benefizkonzert, Nanaya

zuahean

auredn

Treibsound
Ferrogasse 16/7
1180 Wien

dahoam@treibsound.at

wo aundas

auschaun

nåchlesn

I wü mei Wöt verändern und woaß net wia wü nur ins Schwårze treffn und schiaß ma doch ins Knia wü oiwei der sei der I gråd net bin nur måcht des Mehr sei woin oft går koan Sinn
wei zweng is ois wånn ma z’vü wü bleib du söbst, des reicht ois Zü zweng is ois wånn ma z’vü wü hör I moi zua, sågt mas Gfü gmua sei und net zweng …
weiterlesen

gmua seï

I wü mei Wöt verändern und woaß net wia wü nur ins Schwårze treffn und schiaß ma doch ins Knia wü oiwei der sei der I gråd net bin nur måcht des Mehr sei woin oft går koan Sinn wei zweng is ois wånn ma z’vü wü bleib du söbst, des reicht ois Zü zweng is ois wånn ma z’vü wü hör I moi zua, sågt mas Gfü gmua sei und net zweng I wü ois glei kinna ohne vü übn steh I auf oana Seitn, war I liaba drübn erst wånn wås ånders wird, siag I drin an Gwinn nur måcht des Mehr sei woin oft går koan Sinn
wei zweng is ois wånn ma z’vü wü bleib du söbst, des reicht ois Zü wei zweng is ois wånn ma z’vü wü hör I moi zua, sågt mas Gfü gmua sei und net zweng es klingt leicht is doch schwar weis ånders sei oft moi leichta war lern I’s schwimma moi im Seichtn trau I mi ins Tiafe a gmua sei und net zweng gmua sei und net zweng
da Wecka leit und schreit und draußn wuselts in oana Tour I bin nu net zum Lebn bereit und drah mi oafåch wieda um
wei I lieg im Bett und wü net aufsteh wås soi da Tåg schau bringa, sågts mas wei I wü net ausgeh de Nåcht davor wår volla Lebn wås soi da Tåg dagegn gebn? drum bleib I jetzt oafåch so liegn …
weiterlesen

net aufsteh

da Wecka leit und schreit und draußn wuselts in oana Tour I bin nu net zum Lebn bereit und drah mi oafåch wieda um wei I lieg im Bett und wü net aufsteh wås soi da Tåg schau bringa, sågts mas wei I wü net ausgeh de Nåcht davor wår volla Lebn wås soi da Tåg dagegn gebn? drum bleib I jetzt oafåch so liegn a neicha Tåg ån dem ma gwinna soit soit schnölla, gscheita, reicha wern vam Denkn drån håt mi da Schwindl ghoit vakriach mi, wü davon nix hörn wei I lieg im Bett und wü net aufsteh wås soi da Tåg schau bringa, sågts mas wei I wü net ausgeh de Nåcht davor wår volla Lebn wås soi da Tåg dagegn gebn? drum bleib I jetzt oafåch so liegn
I låss den Tåg jetzt schrein und låss eam oafåch moi so plean wei neben mia liegst du drum kånn da Lärm då draust mi nimma störn wei wia liegn im Bett und woin net aufsteh wås soi da Tåg schau bringa, sågts doch, wei wia woin net ausgeh de Nåcht davor håbn ma uns vü gebn wås woi ma jetzt gråd mea vam Lebn? es kånn doch so bleibn, wei wia bleibn im Bett und woin a net aufsteh wås soi da Tåg schau bringa, sågts doch, wei wia woin net ausgeh
Då gråd im Woid, mitt’n auf d’Nacht, håst du mit dir a Leich mitbråcht. Zwischn de Bam, då gråbst a’s ein und weis schau’ spåt wird jetzt aufgwåcht. Fållst aus’m Bett, då hörst du gråd dëin Leb’n wett jetzt auf sëin Tod des wird a Gwinn, des woaßt du schau’ und bleibst net steh, weil du woaßt genau, dass:
Ålls wås ålt, wird jetzt neich. Spring ma zåm, in kålt’n Teich. Månche Leut san wia a Leich, de gråd no’ so durch’s Lebn schleicht. …
weiterlesen

Leich

Då gråd im Woid, mitt’n auf d’Nacht, håst du mit dir a Leich mitbråcht. Zwischn de Bam, då gråbst a’s ein und weis schau’ spåt wird jetzt aufgwåcht. Fållst aus’m Bett, då hörst du gråd dëin Leb’n wett jetzt auf sëin Tod des wird a Gwinn, des woaßt du schau’ und bleibst net steh, weil du woaßt genau, dass: Ålls wås ålt, wird jetzt neich. Spring ma zåm, in kålt’n Teich. Månche Leut san wia a Leich, de gråd no’ so durch’s Lebn schleicht. Vor lauta Riarn, vagisst ma leicht, dass unta oam de Ead net reicht, um zu vagråbn, wås ma gråd fürcht nåch oana Zeit kummts wieda z’ruck åns Liacht. Sie schaut di ån, und du schaust z’ruck. Dëin ålte Leich gibt si an Ruck. Sie gråbt si aus, bleibt jetzt bei dir. und stått im Haus, kehrst du jetzt vor da Tia, wei: Dort wo’s staubt, håst schau’ lång net hing’schaut, wia in an Gång, der die führt va ålt zu neich fång endlich ån und tånz mit deina Leich.
Du stehst jetzt auf’m Grund schmeckst des Sålz auf’m Mund und ålle Tränen san a Fund, de Nårbn no’ wund. Und weis’t a’s siachst, wåchsn’s zua und dëin Ångst kummt jetzt zur Ruah. Ohne a Leich findst a gnua Hålt zum Aufsteh in da Fruah båld. Håst wås zum Toa und tuast as net da Blick net kloa und ålls is da z’bled vagråbst dëin Pflicht, weis eh schau gnua und doch is g’wiss, sie gibt dir nia a Ruah. Des Leb’n kost net mehr wia’s Sterb’n und wånn ma stad is, is da Tod zum Hör’n. Des gibt an Klång, då muasst di rühr’n und wånnst des tuast, wias’t a des Leb’n gspür’n. Wer nia zåhlt, wird nia reich. Wer si net traut, bleibt imma gleich. Månche Leid san wia a Leich de gråd no’ so durch’s Leb’n schleicht. Ålls wås ålt, wird jetzt neich. Spring ma zåm, in kålt’n Teich. Månche Leut san wia a Leich, de gråd no’ so durch’s Leb’n schleicht.
Åbschied va am Palindrom mei Gfü für di håt si vaschom nur långsam gspiats des Loch des bleibt und sehnt si nåch, sehnt si nåch da oidn Zeit håt doch James Blake schau damois gwusst das ois moi Grenzen håt oft unbewusst Herz gegen Kopf neahmt gwinnt am Schluss wei wer gibt gern auf, wer gibt gern auf, schmeck nu dein Kuss neahmt gibt gern auf, neahmt gibt gern auf, schmeck nu dein Kuss
du bist a Drachn ån da Schnur a Erinnerung de steigt I låss di aus wei unser Weg gemeinsam zweigt jetzt åb bist a Drachn ån da Schnur a Erinnerung de steigt I låss di aus wei unser Weg gemeinsam zweigt jetzt åb und långsam steigst du nåch obn und långsam bist du meim Herz entflogn …
weiterlesen

Palindrom

Åbschied va am Palindrom mei Gfü für di håt si vaschom nur långsam gspiats des Loch des bleibt und sehnt si nåch, sehnt si nåch da oidn Zeit håt doch James Blake schau damois gwusst das ois moi Grenzen håt oft unbewusst Herz gegen Kopf neahmt gwinnt am Schluss wei wer gibt gern auf, wer gibt gern auf, schmeck nu dein Kuss neahmt gibt gern auf, neahmt gibt gern auf, schmeck nu dein Kuss du bist a Drachn ån da Schnur a Erinnerung de steigt I låss di aus wei unser Weg gemeinsam zweigt jetzt åb bist a Drachn ån da Schnur a Erinnerung de steigt I låss di aus wei unser Weg gemeinsam zweigt jetzt åb und långsam steigst du nåch obn und långsam bist du meim Herz entflogn so vü va dir des jetzt schau föht dei Låchn wår a eigne Wöt I woaß de meine suacht ihrn Ort nur s’Wissen alloa, s’Wissen alloa is nur a Wort nur s’Wissen alloa, s’Wissen alloa is nur a Wort
Woit fliang mit dir håb koan Wind gfüht wår gfånga in meim eignen Büd I håb Ångst ghåbt vor da Freiheit wia a Panther hinter Stäbn Drache zreiß mein Käfig wei Gfångenschåft is nix fürs Lebn Drache zreiß mein Käfig wei Gfångenschåft is nix fürs Lebn du bist a Drachn ån da Schnur a Erinnerung de steigt I låss di aus wei unser Weg gemeinsam zweigt jetzt åb bist a Drachn ån da Schnur a Erinnerung de steigt I låss di aus wei unser Weg gemeinsam zweigt jetzt åb und långsam steigst du nåch obn und långsam bist du meim Herz entflogn
Wia lång bleibn ma steh und schau’n zua wer wia geht? In seine Schuach wia a s’ trågt wia si’ zoagt wås a måg? Ma woaß nia wia långs no’ hålt und wånns z’foit. Des Grist des ma åls Leb’n beschreib’n, bau ma do gemeinsam drån.
Wia lång samma schau då? Wieviel Zeit vableibt uns no’? Kreist in da Fråg drum denk net drån bevor du hängst in deine Tåg. Wei wånn du glaubst und wånn du moanst, dass du wås lenkst wånn du drin bohrst, dånn schau da ån, worauf du triffst es is dëi Ångst de du umschiffst. …
weiterlesen

Ångst

Wia lång bleibn ma steh und schau’n zua wer wia geht? In seine Schuach wia a s’ trågt wia si’ zoagt wås a måg? Ma woaß nia wia långs no’ hålt und wånns z’foit. Des Grist des ma åls Leb’n beschreib’n, bau ma do gemeinsam drån. Wia lång samma schau då? Wieviel Zeit vableibt uns no’? Kreist in da Fråg drum denk net drån bevor du hängst in deine Tåg. Wei wånn du glaubst und wånn du moanst, dass du wås lenkst wånn du drin bohrst, dånn schau da ån, worauf du triffst es is dëi Ångst de du umschiffst. Ma woaß nia wia långs no’ hålt und wånns zafoit. Des Grist des ma åls Leb’n beschreib’n, bau ma do gemeinsam drån. Chorus: [drum gib ma dei Hånd, låss di treibn und jedes Neulånd, is a Ort zum Bleibn.] Wia lång suach ma z’såmm, nåch am Ort ohne Zwång der nia endt, und nix ånders åls Zufriedenheit im Dåsein kennt. Oft varennt ma si’ beim schaun, und ma hört auf den Ort zu baun Und am End bleibt gråd der z’ruck, der si vor da Ångst nua druckt. Ma woaß nia wia långs no’ hålt und wånns zafoit. Des Grist des ma åls Leb’n beschreib’n, bau ma do gemeinsam drån.
[Chorus] Wia lång varennst du di bevorst dakennst, dass du net åll’s lenkst und nua mit deina Ångst di beschränkst? Sie fållt di ån und du fållst hin Sie gibt koa Ruah und gibt koan Sinn Sie nimmt da ålls und nimmt no’ mea Sie schreit nåch Geha pleat wia a Gweah Sie schiaßt mit Druck schiaßt übers Ziel Sie g’spürt wås föht und dia is z’vü drum måch ihr auf låss sie in’s Haus ihr wohnts jetzt zåm und neahmt ziagt aus Wånn’s herin is gibt’s a Ruah und håt vam Ångst måchn schau gnua und unbeschränkt vasinkst du dånn mit guatm G’fühl im Weltenklång. Wia lång varennst du di bevorst dakennst, dass du net åll’s lenkst und nua mit deina Ångst di beschränkst?
Schau, dass'd di ånhoitst wånn I di va hint ånsteß a bissl vü too much und weniga is less auf ana Schaukl gehts nur fiare oda zruck dass nix passiert des schau I schau, des hoaßt I look schaukln uns gegenseitig high bis ma beide fliagn und unbemerkt unsre Spur am cielo ziagn und wånn ma dånn am point plus haut de Stimm auslåssn wird jedes Wort mit Klång, va ana Einbahn zu ana Stråßn
mei Språch und I woin in Bewegung bleibn und unsere Wörter aufn Hüme schreiben drum hoi ma Schwung schaukeln uns auf bis zua da Sun nur net z’hoch sunst wird’s z’hoaß …
weiterlesen

Schaukelspråch

Schau, dass'd di ånhoitst wånn I di va hint ånsteß a bissl vü too much und weniga is less auf ana Schaukl gehts nur fiare oda zruck dass nix passiert des schau I schau, des hoaßt I look schaukln uns gegenseitig high bis ma beide fliagn und unbemerkt unsre Spur am cielo ziagn und wånn ma dånn am point plus haut de Stimm auslåssn wird jedes Wort mit Klång, va ana Einbahn zu ana Stråßn mei Språch und I woin in Bewegung bleibn und unsere Wörter aufn Hüme schreiben drum hoi ma Schwung schaukeln uns auf bis zua da Sun nur net z’hoch sunst wird’s z’hoaß schau net nåch untn um zu wissn obs'd nu stehst ob då nu Bodn is und ob du nu drauf gehst un coup d'amour dazua des hoit di in da Luft wer oimoi schwingt der kennt den Ausblick kennt de Sucht schaukln uns gegenseitig high bis ma beide fliagn und unbemerkt unsre Spur am cielo ziagn und wånn ma dånn am point plus haut de Stimm auslåssn wird jedes Wort mit Klång, va ana Einbahn zu ana Stråßn
mei Språch und I woin in Bewegung bleibn und unsere Wörter aufn Hüme schreiben drum hoi ma Schwung schaukeln uns auf bis zua da Sun nur net z’hoch sunst wird’s z’hoaß schaukeln uns auf bis zua da Sun schaukeln uns frei bis zua da Sun schaukeln uns high bis zua da Sun bis zua da Sun, nur net z’hoch sunst wird’s z’hoaß
wei ois is do, wos vorher net wor